Sonntag, 21. Februar 2016

netter Empfang daraus folgte [Rindsuppe mit frischem Gemüse & Fleisch]



Diesen Samstag bin ich mit Nachwuchs-netzchen nach Linz gefahren um am Südbahnhofmarkt ein bisschen etwas für das Wochenende zu kaufen. Ich mag den Markt sehr gerne, die Atmosphäre hat immer etwas belebtes und samstags werden auch noch weitere, mobile Verkaufsstände aufgebaut, der Radiosender berichtet live vom Markt und das gefällt mir ganz gut. Ich kann mich noch gut an meinen ersten Besuch erinnern alles war so neu und aufregend für mich: wo kaufe ich wohl die besten Gemüse- und Obstsorten ein, wo Fleisch und getrocknete Früchte? Seit meinem ersten Besuch kaufe ich mein Gemüse immer im gleichen Laden ein und muss sagen die Qualität hat mir überzeugt und ich weiß es sehr zu schätzen dass alles regional ist. Mein Gemüse für das folgende Gericht stammt also aus meinem Lieblingsladen vom Südbahnhofmarkt.



durch die aufgehende Sonne strahlt der ORBI Bauernladen in seiner vollen Pracht




bevor man noch den kleinen süßen Laden betritt findet man herrliches, saisonales, regionales Obst- und Gemüse.


meine Suppeneinlage eine gelb und eine rote Karotte neben Brunnenkresse und Radiccio








Was mir neben dem netten, urigen Ambiente ist die Bedienung, man hat das Gefühl willkommen und gerne gesehen zu werden in diesem tollen Laden. Trotz vieler Käufer scheinen mir die Verkäuferinnen immer sehr ausgeglichen, äußerst zuvorkommend und freundlich zu sein. 




Wirklich ein ganz toller Laden am Südbahnhofmarkt.


Zutaten meines Klassikers Rindsuppe mit frischem Gemüse:
500g  Rindfleisch


3 Gelbe Karotten

3 Karotten

2 Petersilienwurzel

1/2 Knolle Sellerie
1 Zwiebel
Salz
Olivenöl
Brunnenkresse
Radiccio

Zubereitung:
Die Karotten, die Petersilienwurzel und den Sellerie waschen, grob geschnitten, mit den gewaschenen  Rindfleisch in ca. 2 l kaltem Wasser zugestellt. Die Zwiebel werden halbiert und an der Schnittfläche in heißem Olivenöl goldbraun angeröstet und mit der leicht köchelnden Suppe beigemengt. Die Suppe läßt man langsam, gleichmäßig circa 3-4 Stunden leicht köcheln. Vor dem Abgießen noch salzen. 
Rindfleisch herausnehmen und in feine Streifen schneiden und in die warme Suppe legen.
Ich habe eine gelbe und eine rote Karotte noch extra, nachdem ich sie geschält habe, fein geschnitten und in die Suppe mit dem Rindfleisch gegeben und kurz mitköcheln lassen damit das Gemüse noch frisch und leicht bissfest schmeckt. Zur Garnierung habe ich noch Brunnenkresse und Radiccio hineingepackt.


Kommentare:

  1. Das sieht wieder mal sehr köstlich aus, Liebes :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es generell sehr wichtig ein bisschen darauf zu achten, wo man seine Sachen einkauft. Es ist schön, dass mittlerweile einfach das Bewusstsein der Leute wächst und immer mehr regional gekauft wird. Wenn ich mir zum Teil anschaue, wo die Erdbeerren zur Zeit im Supermarkt herkommen... uhhh...

    Dankeschön!
    Wenn ich Filme oder Serien vorstelle, dann bemühe ich mich generell über etwas zu schreiben, was vielleicht nicht jeder kennt. Weil es kleinere oder unbekanntere Produktionen waren. Ich finde gerade in diesem Bereich gibt es viele Perlen, die halt leider nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen.

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie lecker, das könnte ich mir ruhig auch einmal zubereiten!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber ein tolles Angebot, das dieser Hofladen hat! Und nun weiß ich auch, wo du daheim bist. Aus welchen Gründen auch immer hab ich dich innerlich als Deutsche eingestuft. Ich geh mich schämen ... :o
    Die Suppe schaut sehr fein aus!

    AntwortenLöschen
  5. Klingt so lecker und ein Kompliment für deine tollen Fotos :)!

    Liebe Grüße
    Priscilla

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Netzchen,
    der Bauernladen sieht wirklich total einladend aus. Dort würde ich auch einkaufen, wenn ich in der Nähe wohnen würde. Finde ich total schön :)

    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. mhhhhh - lecker Suppe und tolle Bilder ... leider ist der Laden so weit weg.
    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  8. The post is fantastic! I love it so much:)
    Have a nice day!

    www.theprintedsea.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Das schaut ja wirklich toll aus! Ich liebe Märkte auch sehr :)
    Und jetzt weiß ich auch, wie ich die ersten Karotten verwerte, die ich die Tage geerntet habe!

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein schönes Gericht … Und so viele schöne Bilder! Ich muss ja gestehen, ich war noch nie dort … Dabei hätte ich vermutlich sogar kürzer dorthin als du. War der Kleine brav? Wie süß, das Bild von ihm, ich krieg grad Herzerl in den Augen :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja so so lecker aus!
    Da bekommt man wirklich direkt wieder Hunger :D

    Liebe Grüße

    nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Liest sich sehr lecker an.
    Und die Fotos vom Markt sind sehr schön geworden.

    AntwortenLöschen
  13. Oh wie toll, das ist eine Suppe ganz nach meinem Geschmack =) Und richtig toll fotografiert, jetzt hab ich Hunger :D
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht richtig lecker aus! Ich wünschte ich könnte Suppen kochen! x

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde es toll, dass du nicht überall deine Lebensmittel kaufst, sondern drauf achtest, dass alles stimmt.
    Von Radiccio habe ich bisher noch nichts gehört - habe ich aber schnell mal gegoogelt - hört sich sehr interessant an.
    Deine Suppe sieht wirklich sehr ansprechen und lecker aus.

    Übrigens danke, dass du immer mal wieder auf meinem Blog vorbei schaust, freut mich wirklich sehr :)

    Alles Liebe, Prisca :)

    AntwortenLöschen